Ergebnisse meiner empirischen Befragung zu Electronic- und Mobile-Couponing

0

Wenn auch etwas verspätet, hier die Zusammenfassung meiner empirischen Befragung zum Konsumentenverhalten bezüglich Electronic- und Mobile-Couponing.

Einstellung gegenüber den Formen des Internet-Couponing

Einstellung gegenüber den Formen des Internet-Couponing

Einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für das E-Couponing ist die Akzeptanz durch die Konsumenten. Hierbei hat die empirische Befragung gezeigt, dass die Akzeptanzwerte sehr vielversprechend sind. Betrachtet man sich das Interesse der Befragten zu den Gutscheinarten des Internet-Couponing, so sieht man, dass die Verbraucher am meisten an Coupons interessiert sind, die sie direkt auf der Homepage eines Unternehmens erhalten (57 Prozent), gefolgt von E-Mail-Coupons (48) und Gutscheincodes (47) zur Online-Weiterverwendung. Das geringste Interesse (31 Prozent) zeigt sich bei den Coupons, welche man zuerst ausdrucken muss, um sie einzulösen. Diese Barriere hält offensichtlich viele Konsumenten von dieser Nutzungsart ab.

Anteil der Verwender von Internet-Coupons

Anteil der Verwender von Internet-Coupons

In der Gesamtbetrachtung haben bereits zwei Drittel der Probanden mindestens einmal einen Internet-Coupon benutzt. Als interessant stellt sich die Tatsache dar, dass fast jeder zweite Verweigerer von klassischen Coupons ein Interesse für die Internet- und Mobile-Couponing-Formen bekundet. 59 Prozent dieser Gruppe haben bisher mindestens einmal einen Internet-Coupon eingelöst. Dies lässt sich durch den Bequemlichkeits- und Zeitersparnisaspekt gegenüber Papiercoupons begründen. Weiterhin benutzen ein Viertel aller Befragten die neuartigen Tagesdeal-Plattformen.

Interesse an Location Based Couponing

Interesse an Location Based Couponing

Diese Frage beschäftigte sich mit dem Location Based Couponing, also die Möglichkeit, über standortbezogene Dienste per Smartphone Coupons zu verwenden. In der Gesamtbetrachtung können sich 60 Prozent der Teilnehmer die Nutzung vorstellen. Bei den 14- bis 29-Jährigen liegt dieser Anteil bei 65 Prozent, während mit zunehmendem Alter die Bereitschaft deutlich abnimmt. Die Befragten, welche ein Smartphone verwenden, stehen den standortbezogenen Diensten weitaus positiver gegenüber. So sind fast 80 Prozent daran interessiert, Gutscheine über diesen Weg zu beziehen. Dieses Resultat ist deshalb nachzuvollziehen, weil die Smartphone-Besitzer bereits über eine Nutzungserfahrung der standortgebunden Dienste verfügen. Offensichtlich generieren diese Services den Verwendern einen großen Mehrwert, der dazu führt, dass sich diese Gruppe auch die Couponverwendung über solche Dienste vorstellen kann. Auch geschlechterspezifisch ergeben sich Unterschiede, denn fast 70 Prozent der Männer und 54 Prozent der Frauen bekunden ihr Interesse an Location Based Couponing.

Einstellung gegenüber den Formen des Mobile-Couponing

Einstellung gegenüber den Formen des Mobile-Couponing

Dann wurde die Meinung der Probanden hinsichtlich der Mobile-Couponing-Formen eingeholt. Am meisten interessieren sich die befragten Teilnehmer für mobile Gutscheine per Smartphone-Apps sowie standortbezogene Dienste . Die Interessenpräferenz schwankt je nach der Übertragungsform zwischen 42 und 53 Prozent und liegt leicht unter der des Internet-Couponing. Auch hier zeigt sich, dass vor allem Männer sowie Smartphone-Nutzer ein signifikant höheres Interesse an Mobile-Couponing aufweisen.

Meinungen zum Mobile-Couponing

Meinungen zum Mobile-Couponing

Im Bereich des Mobile-Couponing sind drei Viertel der Meinung, dass mobile Gutscheine praktischer als klassische Coupons sind. 41 Prozent denken, dass sie diese Form in Zukunft öfters nutzen werden als traditionelle Rabattmarken. Auf breite Ablehnung (74 Prozent) stieß hingegen die Aussage, dass man sich bei einem Einzelhändler registrieren würde, um per SMS Coupons zu erhalten. Auch Smartphone-Nutzer stehen dieser Möglichkeit genauso skeptisch gegenüber. Über alle Gruppen hinweg werden Unternehmen, die mobile Coupons anbieten, als innovativ angesehen. Darüber hinaus sind 4 von 5 Befragten der Meinung, dass mobile Coupons Spontankäufe fördern.

Die gesamte Masterthesis (inkl. einer Excel-Datei mit der mehrdimensionalen Auswertung) sowie die Analyse des E-Couponing-Marktes, der Erfolgsfaktoren und Zukunftsperspektiven ist als E-Book hier im Blog erhältlich.



Hinterlasse ein Kommentar

© 2011 E-Couponing Blog. Alle Rechte vorbehalten.