eBay meets Groupon: topdeals.de geht an den Start

3

Die Internet Unternehmer Dirk Ströer und Jens Kunath starten mit topdeals.de ein Hybrid-Geschäftsmodell aus eBay und Groupon. Demnach bietet die E-Couponing-Plattform Freizeitangebote in Form von Gutscheinen an, die in Auktionen ab 1 EUR verkauft werden.

In den nächsten Jahren sollen mehr als 30 Millionen Euro in das Projekt der Aha.de GmbH investiert werden. 200 neue Arbeitsplätze sollen am Standort Hamburg entstehen. Für die kommenden drei Jahre peilt man einen Umsatz von 100 Millionen Dollar an. Bis zum Jahresende will topdeals.de bereits eine Million Nutzer gewinnen. Im Jahr 2013 soll der Break Even erreicht werden.

Das Konzept klingt sehr vielversprechend. Man darf gespannt sein, wie sich das Projekt entwickeln wird. Die gesteckten Ziele sind zwar äußerst ehrgeizig, der E-Couponing-Markt ist aber noch in der Wachstumsphase. Von daher sind die prognostizierten Ziele durchaus realisierbar.

Weitere Informationen: Netzökonom, Meedia



3 Kommentare

  1. Ralf Fuhrmann sagt:

    Ingesamt macht die Plattform einen recht eigenwilligen Eindruck.
    So lassen sich wohl nur Mail-Adressen von web.de, yahoo.de und ähnlichen registrieren (lt. Info des Supports).
    Bei anderen Mail-Providern gäbe es Probleme mit dem Versand ??? (ist mir in 10 Jahren als Programmierer von Online-Portalen noch nicht untergkommen).

    Funktionieren tut leider nur die Hälfte der angepriesenen Funktionen.
    So läßt sich im Portal noch nicht einmal nachvollziehen was bereits bezahlt wurde und was nicht. Auch ein Seitenwechsel in der Ansicht der gekauften Gutscheine ist nicht vorgesehen, so daß immer nur die ersten 30 ersteigerten Gutscheine angezeigt werden.

    Hat ein bisschen so den Anschein als wäre alles mit der “heißen Nadel gestrickt”.

    Ganz gemein (und auch nirgends Dokumentiert). Es läßt sich immer nur ein, maximal zwei Gutscheine von einem Artike erwerben.
    Wer also einen Kinogutschein für sich und die/den Liebste/Liebsten ergattern möchte hat Pech gehabt. Ebenso ist das ersteigern eines Urlaubes mit Oma, Opa, Vater, Mutter, Kind damit dann ausgeschlossen.

    Mal ganz davon abgesehen gibt es die Angebote auch bei Ebay zum Teil weitaus günstiger zu ergattern.

    Hinter den Reisen steht die Roomnight GmbH, die bei Ebay über einhunderttausend Bewertungen hat. Also zumindest ein sehr seriöser Anbieter.

    Die Hotelgutscheine sind in der Regel am nächsten Tage im Mail-Postfach. Auf meine Gutscheine von Joschen Schweitzer warte ich aber nun schon über eine Woche.

  2. Danke Dir für Dein Statement zu topdeals.de. Da scheinen wohl noch einige Kinderkrankheiten zu existieren.

  3. Jonathan sagt:

    Danke für Ihre Kommentare!
    Sofern ich weiß haben sie nur innerhalb von 8 Wochen gestarten. Klar, dass einige bugs nocht nicht optimiert sind.
    Das Konzept finde ich aber ok – ähnlich wie bei dem neuen Portal für Reiseauktionen http://www.bietundweg.de
    Auch sie sind noch in der Beta-Phase. Also wir werden sehen!

Hinterlasse ein Kommentar

© 2011 E-Couponing Blog. Alle Rechte vorbehalten.